In unserem Gartenbausektor sind zwei Drittel der Beschäftigten belgischer und ein Drittel ausländischer Herkunft. Wer gerne mit der Natur arbeitet und sich mit den Produkten, der Region und dem Betrieb identifizieren kann, der ist in unserem Sektor genau richtig. Junge Menschen können durch Ferienjobs, Unternehmensbesichtigungen oder Praktika mit unseren Betrieben in Kontakt kommen. Saisonarbeiter, die gute Arbeit leisten, können in der nächsten Saison wieder bei uns beschäftigt werden. Und in manchen Fällen besteht sogar die Möglichkeit einer Festeinstellung.