Die Stärke der Genossenschaft(en)

Obst und Gemüse wird oft in Familienbetrieben produziert, die ihre Produkte auf einem internationalen Markt, auf dem ein sehr starker Wettbewerb herrscht, verkaufen wollen. Aus diesem Grund haben wir uns als Responsibly Fresh-Produzenten schon vor vielen Jahren dafür entschieden, uns in Erzeugergenossenschaften bzw. -kooperativen (Obst- und Gemüseauktionen) zusammenzuschließen.

Das Beste aus zwei Welten

‚Kooperation' bedeutet wörtlich ‚Zusammenarbeit'. Und genau dadurch zeichnen sich unsere Erzeugervereinigungen und -zusammenschlüsse aus.
‚Kooperation' steht auch für eine rechtliche Struktur, in der solidarisch und demokratisch Entscheidungen getroffen werden.
Erzeugergenossenschaften?

Jeder profitiert davon

Die Erzeugergenossenschaften bieten uns als Produzenten ein Leistungspaket an, durch das wir effizienter arbeiten können.
Wie funktioniert das?

Für den Handel und die Exportkunden sind unsere Erzeugergenossenschaften die Ansprechpartner. Bei ihnen können sie ihre Bestellungen aufgeben und Wünsche äußern. Die Genossenschaften organisieren daraufhin gemeinsam mit uns die Qualität, die Logistik und den Preis der Lieferungen.

Ihnen als Verbraucher garantiert die genossenschaftliche Struktur einen kontinuierlichen Fluss an hochwertigem, sicherem und nachhaltigem Obst und Gemüse zu erschwinglichen Preisen. Die Produkte sind problemlos rückverfolgbar und werden eingehend kontrolliert.

Die genossenschaftliche Struktur ist für unseren Obst- und Gemüsesektor typisch und macht ihn für uns als Produzenten, für unsere Mitarbeiter, aber auch für Sie als Verbraucher vorteilhafter und sozialer.

 

 

 

 

,Auktionen'